Praxis-Handlungsempfehlung für Autohäuser

Wie Sie 2022 erfolgreich sind, ohne extra Geld investieren zu müssen.

In diesem Praxis-Ratgeber erfahren Sie, …

  • … wie Sie sofort und dauerhaft an Ware gelangen.
  • … wie Sie schnell und immer wieder an kaufwillige Kunden kommen.
  • … wie Sie den Überblick wahren und Ihre Mitarbeiter*innen stärker an sich binden.

Der Autohandel war schon vor Corona anspruchsvoll genug und die Menschen im Handel mussten immer wieder neue Herausforderungen meistern.
Und nun kamen auch noch die Lieferschwierigkeiten und zunehmend verunsicherte Verbraucher*innen und Verkäufer*innen dazu …

Parallel wird die Digitalisierung tagtäglich wie die sprichwörtliche Sau durchs Dorf gejagt und hunderte Anbieter werben damit, dass man doch ganz leicht und einfach alles miteinander vernetzen, Kunden viel besser und einfacher vollautomatisch und digital für sich gewinnen könnte und vieles mehr.

Da ist es nicht verwunderlich, dass man im Dschungel der Herausforderungen und Möglichkeiten den Überblick verliert. Erst recht ist das der Fall, wenn man sich als Vertragshändler nicht nur die Frage „Wie wird das Autohaus der Zukunft funktionieren?“ stellen, sondern auch noch aufpassen muss, dass einem der eigene Hersteller bei der Jagd nach Kunden und Kundendaten nicht „das Messer in den Rücken jagt“.

Mit dieser Praxis-Empfehlung möchte ich Ihnen dabei helfen, Abstand zu gewinnen, Klarheit zu erlangen und das Wichtigste nicht aus den Augen zu verlieren: Ihre Mitarbeiter*innen (speziell im Verkauf) und Sie entscheiden mit ihrem Verhalten über den Gewinn oder Verlust in Ihrem Unternehmen und die Digitalisierung, so wichtig sie auch wahrhaftig ist, ist „nur“ Mittel zum Zweck!

Ich werde Ihnen aufzeigen, welche immensen Potentiale in fast jedem Autohaus stecken und wie Sie diese gewinnbringend für sich nutzen können, ohne zusätzlich Zeit, Geld oder in weiteres Personal investieren zu müssen. Vieles ist schon da und wird bisher einfach nicht oder nicht ausreichend genutzt.
Zudem erhalten Sie Antworten auf die aktuell wohl wichtigsten Fragen: Wie gelangen Sie auch in den kommenden Monaten an Ware und wie binden Sie Ihre guten Mitarbeiter*innen weiter an sich, damit sich diese aufgrund der anhaltend unbefriedigenden Situation und der verunsichernden negativen Prognosen über den Autohandel nicht in andere Branchen flüchten?

Viel Spaß beim Entdecken und Entwickeln.

Ihr
Frank Fichert